M3 E30 V10 E60 M5

 Herbert Hubbauer hat bewiesen, dass nicht nur die BMW Tuning Freunde von Übersee oder unsere skandinavischen Nachbarn einen M3 E30 V10 bauen können. Allerdings verbaute Herbert nicht nur einen S85 V10 Motor aus dem E60 M5 mit satten 507 PS, das Fahrzeug wurde komplett neu auf Basis einer sehr gut erhaltenen Rohkarosserie aufgebaut. Alle Teile inkl. Schrauben und Schellen wurden bei BMW neu gekauft. Allerdings sollte nicht nur ein V10 im M3 E30 zum Laufen gebracht werden, dieser M3 E30 V10 sollte besser werden als die beiden anderen bekannten Fahrzeuge aus Schweden und Amerika. Für Herbert bedeutete dies, dass Servo, BKV sowie eine alltagstaugliche Motorsteuerung installiert werden müssen.

Übrigens: bevor Herbert sich für den S85 Motor entschied, verbaute er zunächst seinen M5 E34 S38 Turbomotor im restaurierten Fahrzeug. Nach 10 Minuten Probefahrt war klar, dass der schwere Motor aufgrund seiner bekannten bekannten Kopflastigkeit im E30 wieder raus muss. Der S85 Motor hingegen entspricht von der Länge in etwa den Dimensionen eines M20 Motors, der Schwerpunkt liegt optimal – somit ist bleibt die erstklassige Kurvenlage des M3 E30 erhalten. Weiterhin sagt Herbert über den M5 E60 Motor:

Nach 2 Jahren machte ich Anfang September eine erste Probefahrt im M3, und muß sagen das so ein V10 ein absoluter Traummotor ist. Im Teillast läßt er sich wie ein ganz normales, zivilisiertes Auto fahren, bei Vollast hängt er absolut böse am Gas und setzt den mächtigen Vortrieb mit einem infernalischen sehr hellen schreien um. Bei 8000 U7min wird geschaltet, wo sich auch der Vorteil ergibt das man eine niedrigeren Gang viel länger nutzen kann. Für mich ist dies mein Traummotor schlechthin. Auch in den Kurven macht er sich gut, der Alumotor wirkt nicht kopflastig.

Um die enorme Leistung auch auf die Straße zu bringen, wurde ein KW Gewindefahrwerk mit angepassten Federn verbaut. Sämtliche Lager sind uniball, außer das Differential Lager sowie Tonnenlager, damit Fahrgeräusche nicht zu laut werden. Als Ergänzung zum KW Gewindefahrwerk kommen H&R Stabis zum Einsatz.

Wer schnell fährt, muss auch schnell bremsen. Um der Dimension der Motorleistung gerecht zu werden, musste schon eine besondere Bremse her. Somit entschied sich Herbert zu einer 345mm M3 E46 CSL Bremsscheibe mit Porsche Cayenne 6-Kolben Bremssätteln an der Vorderachse. Hinten wurden 325mm M3 E46 CSL Bremsscheiben mit Porsche 996 4-Kolben Bremssätteln verbaut.

An eine Autogas Umrüstung hat Herbert wohl nicht gedacht, als er sich für dieses tolle Projekt entschieden hat. Insgesamt ist der M3 E30 technisch sowie auch optisch ein echter Leckerbissen geworden.

 

 

 

http://e30-talk.com/ru/bilder-videos/t-e30-v10-mit-originaler-motorsteuerung-es-funktioniert-doch-79983.html

http://e30-talk.com/en/bilder-videos/t-e30-v10-mit-originaler-motorsteuerung-es-funktioniert-doch-79983.html

ich möchte Euch meinen M3 E30 vorstellen. Die ganze Geschichte fing an, als ich Herbst 2008 bei einem Bekannten war und mir in der letzten Ecke der Garage eine eingestaubte E30 M3 Karrosserie auffiel. Auf Nachfrage stellte es sich heraus, daß dieser M3 seit 1998 aufgrund Motorschaden total geschlachtet wurde und seitdem nur rumsteht. Nach 2 Wöchiger Diskussion mit meiner Freundin holte ich die Karosserie und begann diesen komplett neu aufzubauen.

Ans Zerlegen brauchte ich mich nicht mehr recht machen, da mein Vorbesitzer dabei volle Arbeit leistete und sogar für die montierten Kabelbinder noch Verwendung fand. Durch die 10 Jahre Standzeit des Wagens hatte ich eine nahezu rostfreie Karrosserie, wo ich nur ab und an kleine Anrostungen fand. Dafür mußte der komplette Unterboden runter. Der gesamte Unterbodenschutz wurde entfernt und mit Por15 behandelt. Auch sämtliche Achsteile wurden sandgestrahlt und gepulvert.

Jede Schrauben, jede Schelle holte ich von BMW neu. Zu Anfangs verbaute ich wieder meinen S38 Turbomotor. Doch entschied ich mich nach der ersten Probefahrt sofort wieder um. Wieder Kopflastig.. ein riesen Turboloch, nee das kanns nicht sein. Nach 10 minütiger Fahrt war mir bewußt, daß dies nicht die optimale Basis ist um dauerhaft Spaß zu haben. So baute nach kurzen Gastspiel den Motor samt Antrieb wieder aus. Mir war klar, daß ich wieder zurück auf einen starken Saugmotor gehen wollte. 5 Jahre Turbo waren nun genug waren für mich. Letztendlich entschied ich mich für den S85 Motor aus dem BMW E60 M5 nachdem ich mit solch einem Wagen eine Probefahrt absolvierte. Die Daten sprechen für sich, 507PS begrenzer bei 8250upm und ein solch infernalischer Klang, daß dies nur schwer zu beschreiben ist.

Also stellte ich mich der Herausforderung einen M3 Mit V10 zu bauen der alltagstauglich ist. Das heist Servolenkung, BKV und ganz wichtig eine originale komfortable Motorsteuerung. Denn meiner Meinung mußte es noch eine dritte Lösung geben. besser als die beiden e30 m3 V10 die im Internet kursieren. Jener Schweden M3 V10 der ohne Servo und BKV auskommt, und ein Ami bei dem nur mehr die Außenhaut ein E30 M3 ist. Vorallem fahren beide mit frei programmierbaren und entsprechend nervösen Einspritzanlagen.

Nach 2 Jahren machte ich Anfang September eine erste Probefahrt im M3, und muß sagen das so ein V10 ein absoluter Traummotor ist. Im Teillast läßt er sich wie ein ganz normales, zivilisiertes Auto fahren, bei Vollast hängt er absolut böse am Gas und setzt den mächtigen Vortrieb mit einem infernalischen sehr hellen schreien um. Bei 8000 U7min wird geschaltet, wo sich auch der Vorteil ergibt das man eine niedrigeren Gang viel länger nutzen kann. Für mich ist dies mein Traummotor schlechthin. Auch in den Kurven macht er sich gut, der Alumotor wirkt nicht kopflastig. Der V10 entspricht von der Länge her in etwa eines M20 Motors. Durch den Zylinderbankwinkel von 90 Grad hat man auch einen relativ niedrigen Schwerpunkt, was den Wagen zu einer absoluten Kurvenfräse macht.

Um den Vortrieb auch auf die Straße zu bringen nutze ich ein KW Gewindefahrwerk, Druck/Zug einstellbar und hab mir auf das veränderte Fahrzeuggewicht dementsprechende Federn verbaut. Sämtliche Lager sind uniball, bis auf Differentiallager sowie Tonnenlager da mir die Fahrgeräusche zu laut wurden. Auch die H/R Sportstabis kommen gut zur Geltung.

Als Bremse verbaute ich VA eine 345mm Scheibe aus dem E46 M3 CSL mit Porsche Cayenne 6-Kolbensätteln. An der HA verrichten 325mm CSL scheiben mit Porsche 996 4-Kolbensätteln ihren Dienst. Auch die Handbremse funkioniert noch.

Im Grunde bin ich nun mit diesem Projekt fertig. Ich erwarte in nächster zeit noch die Carbonairboxen, und werd noch paar kleine Nacharbeiten am Auto verrichten.

Auch will ich noch Hrn. Robert Sop, (www.Awron.de) meinen Elektronikerspezialisten bedanken, der sich Wochenlang mit meiner Elektronik beschäftigte und so viele schlaflose Nächte besorgte es ist ihm zu verdanken das der Motor so perfekt seinen Dienst verrichtet wie er es jetzt eben tut. Ich werde das Bild nicht vergessen als ich vorbei kam und dich schlafend auf dem Sessel, vor meinem Auto fand🙂

Einen schönen Herbst wünscht

Herbert Hubbauer

e30_schrauber@hotmail.com

http://wp1016621.wp027.webpack.hosteurope.de/fotost/f01833/f01833.htm

One thought on “M3 E30 V10 E60 M5

Добавить комментарий

Заполните поля или щелкните по значку, чтобы оставить свой комментарий:

Логотип WordPress.com

Для комментария используется ваша учётная запись WordPress.com. Выход / Изменить )

Фотография Twitter

Для комментария используется ваша учётная запись Twitter. Выход / Изменить )

Фотография Facebook

Для комментария используется ваша учётная запись Facebook. Выход / Изменить )

Google+ photo

Для комментария используется ваша учётная запись Google+. Выход / Изменить )

Connecting to %s